Das Turnierwesen

Von den Anfängen bis zur Gegenwart
hofjagdturnierGegenwart??? Sie haben richtig gelesen: Denken Sie an Tennisturniere, Tanzturniere oder Schachturniere. Anhand ausgewählter Objekte werden wir der Geschichte dieses ritterlichen Wettkampfgeschehens nachgehen und uns die Frage stellen, was von diesem Phänomen heute noch geblieben ist. Gerade unsere Sammlung in der Wiener Hofburg zählt mit ihren kostbaren (Prunk)Harnischen, mit ihren besonderen Einzelstücken und dem weltweit einzigartigen Zurüstzeug (Stechsack für die Pferde, Montagewerkzeug für die Rüstungen) zu den bedeutendsten Rüstkammern der Welt. Sie gewährt uns damit einen Blick in die sportlichen Wettkämpfe der Ritterzeit.
Welche gesellschaftliche Bedeutung das Turnier im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit hatte und aus welchen (sozialen) Bedingungen heraus es überhaupt entstand, werden wichtige Themen dieser Führung sein.
Daneben widmen wir uns noch Fragen wie: Was ist der Unterschied zwischen einem Stechen, einem Rennen und einem Fußturnier? Wie wurden Turniere wirklich abgehalten und welche Regeln gab es? Wie schwer oder wie teuer war eine Turnierrüstung?
Dass wir Ihnen neben den ideenreich kombinierbaren Rüstungsgarnituren, kleine mechanischen Wunderwerken mit großer Wirkung und den glänzenden Roßzeugen (Pferdeharnische) auch seltenes Ritterspielzeug von Kaiser Maximilian I. dem „Letzten Ritter“ vorstellen werden, versteht sich von selbst. Und ganz nebenbei werden wir die größte Stiegenanlage Europas betreten.

rollstuhlsymbol_kleinFührungsinformationen:
Treffpunkt:         1. Bezirk, Heldenplatz, Eingangsbereich in die Neue Burg
Dauer:                1,5 bis 2 Stunden
Kinder SymbolKosten Erw.:      14 € pro Person (exklusive Eintritt)
Kosten Kinder:   7 € pro Kind von 4 bis 14 Jahren (exklusive Eintritt)
Teilnehmerzahl: maximal 20 Personen

Gruppenermäßigung auf Anfrage!

Informationen oder Anmeldungen unter: office@wienerwege.at

Dieser Beitrag wurde unter 01. Innere Stadt, Führungen, Hofburg, Hofjagd- und Rüstkammer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.