Der Donaupark – WIG 64

WIG 64: Was man aus einer Müllhalde so alles machen kann…
donaupark
Bevor wir das beliebte transdanubische Naherholungsgebiet des Donauparks betreten, machen wir noch einen Abstecher in einen besonderen Sakralbau. Wir besuchen eine moderne, stimmungsvolle Kirche (die sich erfolgreich unter den sie umgebenden Riesenbauten durchsetzen kann!), wandern entlang der gewichtigen UNO-City und durchqueren den neuen Stadtteil Vienna DC (Donaucity) bis wir in den Donaupark eintreten.
Als die Not der Nachkriegsjahre einem ersten wirtschaftlichen Aufschwung und steigendem Wohlstand der Wiener Bevölkerung Platz machte, legten immer mehr Wienerinnen und Wiener statt Nutzgärten neue Ziergärten an. Ausdruck dieser veränderten Gartenkultur zeigte sich in der aufsehenerregenden Wiener Internationalen Gartenschau 1964 (WIG 64), die auf dem Areal einer Mülldeponie(!!) der Stadt Wien errichtet wurde und heute Donaupark heißt. Bis in die Gegenwart hat sich einiges aus der Zeit der WIG 64 in der Parklandschaft erhalten können und dem wollen wir nachgehen.
Unser Rundgang durch das beliebte Naherholungsgebiet der Wienerinnen und Wiener führt uns in weitgehend unveränderte Bereiche genauso wie in neu gestaltete. Blumenbeete und besondere Pflanzen, das Bienenhaus, Brunnen, Biotope, Sportanlagen und Spielplätze, der Irissee, das Korea Kulturhaus, Denkmäler und weitere Kunstwerke, der Donauturm und das Papstkreuz werden uns begegnen. Wir werden auch einen Gedenkstein an eine Hinrichtungsstätte im Nationalsozialismus, den ehemaligen Militärschießplatz Kagran, besuchen.
Es besteht außerdem die Möglichkeit, weitere Einblicke in diese weitläufige Parkanlage Wiens zu gewinnen: mit einer Fahrt in der Liliputbahn durch die Grünoase mit Geschichte.

Führungsinformationen:
rollstuhlsymbol_kleinTreffpunkt:        22. Bezirk, U1-Station Kaisermühlen-VIC, beim Ausgang Donau-City-Straße
Dauer:                1,5 bis 2 Stunden
Kinder SymbolKosten Erw.:      14 € pro Person
Kosten Kinder:   7 € pro Kind von 4 bis 14 Jahren
Teilnehmerzahl: maximal 25 Personen

Gruppenermäßigung auf Anfrage!

Informationen oder Anmeldungen unter: office@wienerwege.at

Dieser Beitrag wurde unter 22. Donaustadt, Das Grüne Wien, Führungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.