Der Donaupark – WIG 64

Was war und ist an dieser WIG 64 so Besonderes?
donaupark
Bevor wir die Parklandschaft betreten, machen wir noch einen Abstecher ins Moderne Wien. Wir besuchen einen modernen, nicht minder interessanten Sakralbau, wandern entlang der UNO-City und durchqueren die Donaucity beim Donaupark.
Als die Not der Nachkriegsjahre einen ersten wirtschaftlichen Aufschwung und steigende Wohlstand der Wiener Bevölkerung Platz machte, legten immer mehr Wienerinnen und Wiener statt Nutzgärten neue Ziergärten an. Ausdruck dieser veränderten Gartenkultur zeigte sich in der Wiener Internationalen Gartenschau 1964 (WIG 64) im Bereich des heutigen Donauparks.
Dieser Rundgang durch das beliebte Naherholungsgebiet der Wienerinnen und Wiener führt uns in weitgehend unveränderte Bereiche genauso wie in neu gestaltete. Blumenbeete, Brunnen, Biotope, das Vogelhaus, der Irissee, Denkmäler, der Donauturm und das Papstkreuz werden uns begegnen.
Es besteht auch die Möglichkeit weitere Einblicke in diese Grünoase Wiens zu gewinnen: mit einer Fahrt der Liliputbahn durch diese große Parkanlage.

Führungsinformationen:
rollstuhlsymbol_kleinTreffpunkt:        22. Bezirk, U1-Station Kaisermühlen-VIC, beim Ausgang Donau-City-Straße
Dauer:                1,5 bis 2 Stunden
Kinder SymbolKosten Erw.:      14 € pro Person
Kosten Kinder:   7 € pro Kind von 4 bis 14 Jahren
Teilnehmerzahl: maximal 25 Personen

Gruppenermäßigung auf Anfrage!

Informationen oder Anmeldungen unter: office@wienerwege.at

Dieser Beitrag wurde unter 22. Donaustadt, Das Grüne Wien, Führungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.