Hainburg – Eine Stadt mit Geschichte und Natur

Donauauen, Trockenrasen und eine mittelalterliche Stadt
hainburgwanderung
Vom saftiggrünen Auwald in eine trockene, artenreiche Steppe wandern innerhalb einer dreiviertel Stunde? Einen herrlichen Ausblick ins Donauland werfen von einer uralten Keltenhöhensiedlung aus? Auf Ruinen steigen in denen früher alte Adelsgeschlechter hausten? Die Donaupromenade entlang schlendern und einen Stadtspaziergang in einer der besterhaltenen Mittelalterstädte Österreichs unternehmen? Wildbienen beobachten im Natura 2000 Gebiet, Joseph Haydns gedenken, dem berühmten Wienertor einen Besuch abstatten, von der weltweit nur hier gedeihenden Hainburg-Federnelke hören (und sie vielleicht zu Gesicht bekommen) und sogar die Hochzeitskirche Margarethe von Österreichs mit Ottokar Przemysl sehen: Das alles wird Ihnen hier in Hainburg geboten.
Bei dieser Tageswanderführung werden wir die Stadt Hainburg und ihre beiden Hausberge, den Braunsberg mit 346 m Höhe (Aufstieg ca. 45 Minuten) und den Schlossberg mit seiner 291 m Höhe erkunden. Letzteren erklimmen wir über eine in Serpentinen angelegte Treppenanlange. Bei dieser Wanderführung werden wir die Donau ein Stück weit entlangschlendern, eine Stadtbesichtigung unternehmen und wir werden Hainburg und das Donauland-Panorama von zwei herrlichen Aussichtspunkten aus genießen können.

Führungsinformationen:
Kinder SymbolTreffpunkt:         Bahnhof Wien Mitte bei den Fahrscheinautomaten der ÖBB
Dauer:                9 bis 10 Stunden
Wegstrecke:       ca. 9,5 km (führt teilweise durch steiles Gelände)
Kosten Erw.:       22 € pro Person
Kosten Kinder:   11 € pro Kind von 4 bis 14 Jahren
Teilnehmerzahl: maximal 20 Personen

Gruppenermäßigung auf Anfrage!

Informationen oder Anmeldungen unter: office@wienerwege.at

Dieser Beitrag wurde unter Niederösterreich, Wanderführungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.