Der Mond, unser täglicher Begleiter

Nur ein natürlicher Satellit der Erde?
mond
Bei diesem Vortrag werden wir uns den einzigen natürlichen Satelliten der Erde genauer ansehen. Wir werden Ihnen einige spannende Theorien zu seiner Entstehung vorstellen, sowie einen Überblick über seine Erforschungsgeschichte bieten.
Auch die mannigfache Wirkung des Erdtrabanten auf das Leben unseres Planeten wird ein Thema sein. Wie entstehen und wirken die Gezeiten und die Mondphasen, wie kommt es zu Mondgottheiten und dem Zyklus der Menschenfrauen, was „ist dran“ an den Schwendtagen und den berüchtigten Vollmondnächten? Diese und andere Fragen zum Mond in Wissenschaft, Kultur und Mythos werden wir diskutieren.
Ein weiterer Schwerpunkt wird die Mondlandung von 1969 sein. Dabei stellen wir uns die heftig diskutierte Frage, ob die epochemachende Landung echt oder (teil)inszeniert gewesen ist? Beide Seiten scheinen eine Reihe von glaubhaften Argumenten ins Treffen führen zu können. Einige dieser spannenden Thesen möchten wir Ihnen gerne vorstellen.
Außerdem werden wir Sie mit einigen Wiener Institutionen, die sich mit Astronomie beschäftigen, näher bekannt machen.
Mit einem Ausblick auf eine mögliche Zukunft unseres Mondes als Wirtschaftsfaktor (Bergbau) oder Siedlungsraum für die Menschen werden wir den Vortragsabend beenden.
Viele beeindruckende Bilder, Graphiken und Fotos werden unsere Ausführungen illustrieren.

Vortragsinformationen:
Treffpunkt:         1
Dauer:                1,5 bis 2 Stunden
Kosten Erw.:      14 € pro Person
Kosten Kinder:   7 € pro Kind von 4 bis 14 Jahren
Teilnehmerzahl: Raumabhängig

Gruppenermäßigung auf Anfrage!

Informationen und Anmeldungen unter: office@wienerwege.at

Dieser Beitrag wurde unter Vorträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.