Schlosspark Schönbrunn Teil 2 – Meidlinger Parkseite

Von Ruinen, Obelisken und der „Schöne Brunnen“
schoenbrunnmeidlingneusymbolgrossEr ist ein weltbekanntes, geschichtsreiches grünes Muss bei Wienbesucherinnen und -besuchern aus aller Welt. Laufbegeisterte und (Nordic)Walking Fans schätzen ihn wegen seiner langen schnurgeraden Wege und Alleen und seiner verschlungenen Pfaden gleichermaßen. Erholungsuchende haben „ihre“ romantischen Platzerln abseits des touristischen Trubels längst gefunden und sogar Naturliebhaberinnen und –liebhaber kommen zwischen den streng gerade geschnittenen Gehölzen in den Bosketten (Lustwäldchen!) und Wiesenteilen auf ihre Rechnung, weil es überall nur so wuchert und kreucht und fleucht.
Auf unserer Führung durch den Meidlinger Teil des Schönbrunner Schlossparks werden wir uns von all diesen Aspekten selbst überzeugen können: die für den repräsentativen barocken Fürstengarten unerlässliche Orangerie, die lange, schnurgerade Lichte Allee, die Meidlinger Vertiefung mit ihren verschiedenen grünen Zimmern, das romantische Najadenbassin, der rätselhafte Obelisk, die interessante Römische Ruine und natürlich der namengebende Schöne Brunnen werden von uns besucht. Genießen Sie mit uns diesen spätsommerlichen Rundgang durch das Landschaftsschutzgebiet und UNESCO Weltkulturerbe inmitten der Metropole Wien. Geschichte, barocke Gartenkultur, überraschende Ein- und Ausblicke sowie besondere Pflanzen werden wir uns anschauen.

Führungsinformationen:
Kinder SymbolTreffpunkt:         13. Bezirk, Eingang Meidlinger Tor (Grünbergstraße)
Dauer:                1,5 bis 2 Stunden
Kosten Erw.:      14 € pro Person
Kosten Kinder:   7 € pro Kind von 4 bis 14 Jahren
Teilnehmerzahl: maximal 25 Personen

Gruppenermäßigung auf Anfrage!

Informationen oder Anmeldungen unter: office@wienerwege.at

Dieser Beitrag wurde unter Das Grüne Wien, Führungen, Schönbrunn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.