Der Pötzleinsdorfer Schlosspark

Ein idyllischer Landschaftsgarten mit Geschichte
poetzleinsdorferschlossparkAls die streng gegliederten, geometrisch angeordneten Barockgärten des Adels abgelöst wurden von den romantischen, idyllischen und poetischen Landschaftsgärten englischen Stils, wurde auch der Pötzleinsdorfer Schlosspark in dieser Form angelegt. Hinter den verträumten Landschaften, romantischen Plätzen und überraschenden Ausblicken steckte jedoch viel Planung und Überlegung. Man wollte ja den Park möglichst „natürlich“ wirken lassen, wovon ein hoher Stimmungswert ausgehen sollte. Die ideale Landschaft sollte eine Aufheiterung der Seele bewirken. Tatsächlich ist der Pötzleinsdorfer Schlosspark wohl einer der romantischsten Parks von Wien. Schloss, Tiergehege, eine Grotte, Denkmäler, einen Tempel, Teiche, Statuen, Wiesen, Waldstücke, ein Marterl, Baumgruppen und Naturdenkmäler werden wir uns bei dieser Führung erwandern und die dazugehörenden Geschichten hören. Wenn wir Glück haben, werden wir sogar auf den Wiesen Rehe sehen können.

Führungsinformationen:
Kinder SymbolTreffpunkt:        18. Bezirk, Pötzleinsdorfer Straße 65, Haupteingang Max-Schmidt-Platz
Dauer:               1,5 bis 2 Stunden
Kosten Erw.:      14 € pro Person
Kosten Kinder:   7 € pro Kind von 4 bis 14 Jahren
Teilnehmerzahl: maximal 25 Personen

Die Gehstrecke beträgt ca. 1,9 Kilometer!

Gruppenermäßigung auf Anfrage!

Informationen und Anmeldungen unter: office@wienerwege.at

Dieser Beitrag wurde unter 18. Währing, Das Grüne Wien, Führungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.