Ritterorden in Wien

Auf den Spuren der Tempel-, Deutschordens- und Johanniter Ritterorden
neusymbolgrossEs war eine brutale und gewalttätige Epoche, die Zeit der Kreuzzüge. Auch in Wien hat sie ihre Spuren hinterlassen. Wenn wir genau hinschauen, entdecken wir in unserer Stadt zum Teil versteckt zum Teil offen zu Tage liegend Erinnerungen an die Ritterorden, die im Mittelalter in Wien ansässig waren. Die Rede ist natürlich von den geheimnisvollen Tempelrittern, den mächtigen Deutschordensrittern (auf die übrigens die älteste Kunstsammlung der Stadt zurückgeht) und die bemerkenswerten Johanniter bzw. Malteser Ritterorden.
Wandeln Sie mit uns auf den Spuren dieser alten, mächtigen ritterlichen Bruderschaften und lüften wir gemeinsam einige ihrer Geheimnisse. Lernen Sie deren Organisation, ihre Zielsetzungen, ihre Bedeutung für Wien, ihre Rolle in den Kreuzzügen und ihre Geschichte kennen. Hochinteressant auch die Frage, was von den alten Ritterorden geblieben ist und ob wir sie auch heute noch irgendwo finden können.
Ganz nebenher werden wir auch neben einem sehr alten Kirchenbau einige der stimmungsvollsten Platzerln in Wien aufsuchen.

Führungsinformationen:
Kinder SymbolTreffpunkt:         01. Bezirk, U-Bahnstation Stephansplatz, beim Eingangsbereich der Virgilkapelle
Dauer:                1,5 bis 2 Stunden
Kosten Erw.:       14 € pro Person
Kosten Kinder:   7 € pro Kind von 4 bis 14 Jahren
Teilnehmerzahl: maximal 15 Personen

Gruppenermäßigung auf Anfrage!

Informationen oder Anmeldungen unter: office@wienerwege.at

Dieser Beitrag wurde unter 01. Innere Stadt, Führungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.