Die Kaisergruft in Wien

Einer der berühmtesten Begräbnisorte der Welt
kaisergruft01Wenn man die Stufen in die berühmte Habsburger-Gruft hinunter steigt, beschleicht einen schon ein merkwürdiges Gefühl. Die Kaiserinnen und Kaiser, Könige und Königinnen vergangener Jahrhunderte ruhen hier in ihren Prunksarkophagen auf Augenhöhe mit uns. So nahe wie an diesem Ort werden wir den Herrscherinnen und Herrschern vergangener Jahrhunderte nirgendwo sonst kommen. Trotzdem, obwohl nur auf Armeslänge entfernt, schaffen die zum Teil überaus prunkvollen Särge eine imperiale Distanz, die die Stimmung in dieser Gruft sehr gut charakterisiert und die auch Teil der Inszenierung ist.
Bei unserem Besuch in der Kaisergruft schauen wir uns die auf Löwenpranken ruhenden Särge des Gründerpaares an, betrachten die reichst mit Symbolen geschmückten Sarkophage der Barockkaiser, schauen uns an, warum Kaiserin Wilhelmine Amalie testamentarisch verfügte, dass ihr Herz zu Füßen ihres Gemahls Kaiser Josephs I. bestattet werden wollte. Wir hören von der sehr jung verstorbenen Frau Kaiser
Leopolds I., die gleichzeitig seine Cousine und seine Nichte war, erklären den riesigen Sarkophag für Maria Theresia und Kaiser Franz Stephan in der jüngst renovierten Maria-Theresien-Gruft, hören von der Liebesgeschichte zwischen Isabella von Parma und Marie Christine, der Lieblingstocher Maria Theresias und vergleichen den ganz bewusst äußerst sparsam dekorierten Sarg Kaiser Josephs II. mit dem riesigen und aufwändigst gestalteten Prunksarkophag seiner Eltern. Kaiser Ferdinand der Gütige, die mit Napoleon Bonaparte verheiratete Marie Louise, der unglückliche Kaiser von Mexiko Maximilian, der Sieger von Aspern Erzherzog Carl, Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn „Sisi“ und ihr Gemahl Kaiser Franz Joseph, sowie die Letztbestatteten, darunter Exkaiserin Zita und Kaisersohn Otto von Habsburg-Lothringen werden uns bei dieser Führung näher gebracht.
Der Kaisergruft ist ein Ort der Toten, aber auch ein Platz, wo die Geschichte unseres Landes lebendiger wird, als an vielen überirdischen Gedenkstätten…

Kinder SymbolFührungsinformationen:
Treffpunkt:         1. Bezirk, Kaisergruft, Eingang Tegetthoffstraße 2
Dauer:                1,5 bis 2 Stunden
Kosten Erw.:      14 € pro Person (exklusive Eintritt)
Kosten Kinder:   7 € pro Kind von 4 bis 14 Jahren (exklusive Eintritt)
Teilnehmerzahl: maximal 15 Personen

Gruppenermäßigung auf Anfrage!

Informationen oder Anmeldungen unter: office@wienerwege.at

Dieser Beitrag wurde unter 01. Innere Stadt, Führungen, Kaisergruft - Kapuzinergruft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.