Die Geschichte des Kaffees und des Kaffeehauses

„…dann geh’n ma ins Kaffeehaus!“
kaffee1neusymbolgrossObwohl es schon ein Weilchen her ist, dass Peter Cornelius mit diesem Lied der Institution Kaffeehaus ein Denkmal gesetzt hat, hat die Aussage nichts an Gültigkeit verloren. Seit seiner Entstehung war und ist das Wiener Kaffeehaus ein bedeutender Kulturträger in Österreich, es ist lebendiger Treffpunkt und Ideenbörse vieler Menschen und nicht zuletzt ist es ein Ort der Entspannung und der Muße in der Hektik des Großstadtgetriebes. Begleiten Sie uns auf die spannende anekdotenreiche Reise dieser weltbekannten Wiener Institution durch die Jahrhunderte.
Auf unserer Führung zu bedeutenden Stätten in der Wiener Innenstadt, die mit der Geschichte des Kaffees und des Kaffeehauses zu tun haben, wird uns einiges Bekannte, aber auch Verborgenes begegnen. Wie hat das schwarze Heißgetränk seinen Siegeszug in Wien überhaupt angetreten? Welche Rolle spielten in der hitzigen Revolutionszeit die Kaffeehäuser, wie wichtig waren diese Institutionen als Treffpunkt für Künstler und Literaten im Zeitalter Franz Josefs und welche Rolle spielen die Kaffeehäuser heute in Wien? Bei unserem Spaziergang werden wir unter anderem sehr bekannte Kaffeehäuser wie zum Beispiel das Café Griensteidl, das Café Central und auch das Café Herrenhof des Friedrich Torberg besprechen, aber wir führen Sie auch zu den Stätten, die mit der Geschichte der schwarzen Bohne und des Kaffeetrinkens in Wien in Verbindung stehen.

Kinder SymbolFührungsinformationen:
Treffpunkt:         1. Bezirk, Freyung ON 02, Eingang Ferstelpassage
Dauer:                1,5 bis 2 Stunden
Kosten Erw.:      14 € pro Person
Kosten Kinder:   7 € pro Kind von 4 bis 14 Jahren
Teilnehmerzahl: maximal 15 Personen

Dieser Beitrag wurde unter 01. Innere Stadt, Führungen, Kaffee und Kaffeehaus in Wien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.