Die Antiken-Sammlung

khm_antikensammlungDie „Iustitia mit den verbundenen Augen“, ein armer Teufel, der „Sisyphosarbeit“ leisten muss, ein Scheuermittel namens „Ajax“, das Sanatorium „Hera“, das Sternbild Kassiopeia, der Ödipus-Komplex, das Römische Recht, das Parlamentsgebäude an der Wiener Ringstraße und..und..und. Die klassische Antike war das Fundament für die Entwicklung unserer abendländischen Kultur in Mitteleuropa! In aufwändigen Filmproduktionen – kurz „Sandalenfilmen“ – der letzten Jahre („Gladiator“, „Troja“, „Alexander der Große“), in bestimmten Bezeichnungen vieler neuzeitlicher Produkte, in Baustilen, im Kunsthandwerk, in der Literatur, in der Rechtsprechung und der Politik lebt das klassische Altertum weiter.
Hier im Kunsthistorischen Museum sehen wir uns zunächst an der Außenfassade die vielfältigen Bezüge zur Kunst des Altertums an: schon am Eingang begrüßen uns Eros und Psyche. Danach werden wir die berühmte Antiken-Sammlung besuchen, wo wir ausgewählte Objekte – die weltberühmte „Gemma Augustea“ und den Jüngling vom Magdalensberg, aber auch weniger bekannte besprechen werden. Unser Bogen spannt sich vom frühen Griechentum über das Schönheitsideal der antiken Klassik und über den Hellenismus über die Kunstauffassung und Neuerungen der Römerzeit bis zum frühen Christentum. Kunst- und Gebrauchsgegenstände erzählen uns vom Leben, dem Kunstverständnis und auch der Lebensanschauung der Menschen in der Antike. Ausführungen zu bestimmten antikisierenden Ausstattungselementen der Schausäle und zu den leitenden Gedanken der Aufstellung der Schauobjekte ergänzen unser Programm.

Wer möchte, sollte sich einen Feldstecher oder ein Fernglas mitnehmen!

Führungsinformationen:rollstuhlsymbol_klein
Treffpunkt:           1. Bezirk, vor dem Kunsthistorischen Museum, Eingang Maria-Theresien-Platz
Dauer:                 1,5 bis 2 StundenKinder Symbol
Kosten Erw.:       14 € pro Person (exklusive Eintritt)
Kosten Kinder:    7 € pro Kind von 4 bis 14 Jahren (exklusive Eintritt)
Teilnehmerzahl:  maximal 15 Personen

Gruppenermäßigung auf Anfrage!

Informationen und Anmeldungen unter: office@wienerwege.at

Dieser Beitrag wurde unter Kunsthistorisches Museum veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.