Sonderausstellung – Der Domschatz in Sankt Stephan

stephansdomschatzHeilige Räume – prachtvolle Kirchenschätze – grandiose Ausblicke
Wie Dompfarrer Toni Faber in seiner Eröffnungsrede formulierte, befinden wir uns bei dieser Sonderausstellung auf der Empore des Stephansdomes „auf Augenhöhe mit den Heiligen“. Wir werden bei dieser Führung die Heidentürme von innen betrachten, einen überwältigenden Blick von der Westempore in die weihevollen Hallen unserer Kathedrale genießen, wir werden auch einigen der bedeutendsten und berühmtesten Kirchenschätzen unseren Landes begegnen: das älteste Porträt des Abendlandes werden wir genauso besprechen, wie das berühmte Heilthumbuch von St. Stephan, in dem alle Reliquien bildlich und schriftlich festgehalten sind. Auch das Leichentuch, in das die sterblichen Überreste des 26 jährig verstorbenen Herzog Rudolf IV. „der Stifter“ eingehüllt waren und den reich verzierten Reliquienbehälter für den Beckenknochen Markgraf Leopolds III. werden wir uns anschauen. Ebenso wird auch einer der Ausstellungsräume selbst, die bedeutende spätgotische Herzogskapelle (Bartholomäuskapelle) – sonst schwer zugänglich – in unsere Betrachtungen einbezogen werden. Wertvolle orientalische Glasgefäße, gotische Tafelbilder und Altäre sowie reichverzierte barocke Prunkkelche und Monstranzen mit ihrer manchmal kuriosen Geschichte werden die Themen unserer Führung in dieser besonderen Ausstellung sein.

Photoapparat nicht vergessen!

rollstuhlsymbol_kleinFührungsinformationen:
Treffpunkt:         1. Bezirk, Stephansplatz vor dem Riesentor
Dauer:                1,5 bis 2 Stunden
Kinder SymbolKosten Erw.:      14 € pro Person (exklusive Eintritt)
Kosten Kinder:   7 € pro Kind von 4 bis 14 Jahren (exklusive Eintritt)
Teilnehmerzahl: maximal 15 Personen

Gruppenermäßigung auf Anfrage!

Informationen oder Anmeldungen unter: office@wienerwege.at

Dieser Beitrag wurde unter 01. Innere Stadt, Stephansdom, Wiener Kirchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.