Der Wiener Zentralfriedhof – das Zentrum dieser Friedhofsanlage

Die Kirche zum Heiligen Karl Borromäus mit seinen umliegenden Ehrengräbern
zentralkircheEr ist so groß, wie der Erste Bezirk Wiens. Er beherbergt ein Jugendstiljuwel unserer Stadt. Er war für eine Reichshauptstadt mit 4 Millionen Einwohnern gedacht und wurde als zweitgrößter Friedhof Europas kurz vor dem Allerheiligentag des Jahres 1874 eröffnet. Die Rede ist natürlich vom Wiener Zentralfriedhof mit der dem Heiligen Karl Borromäus geweihten Dr. Karl Lueger-Kirche.
Bei dieser Führung werden wir die besondere Gestaltung des Haupteinganges bei Tor 2, die Kirche und die Ehrengräber in ihrer näheren Umgebung in Augenschein nehmen. Die Konflikte um die Eröffnung des Zentralfriedhofs, die von Max Hegele gestaltete Lueger-Gedächtniskirche mit der Präsidentengruft und der Ehrenhain mit mehreren Grabanlagen von berühmten Menschen aus der Welt der Musik, der Wissenschaft, der Politik, der Dichtkunst, der Kultur, der Technik und der bildenden Kunst werden unser Thema sein. Einige kunstgeschichtliche Betrachtungen zu den Grabstätten runden das Bild ab.

Führungsinformationen:
Kinder SymbolTreffpunkt:         11. Bezirk, Simmeringer Hauptstraße ON 234, Zentralfriedhof beim Tor 2 (Haupttor)
Dauer:                1,5 bis 2 Stunden
Kosten Erw.:      14 € pro Person
Kosten Kinder:   7 € pro Kind von 4 bis 14 Jahren
Teilnehmerzahl: maximal 20 Personen

Gruppenermäßigung auf Anfrage!

Informationen oder Anmeldungen unter: office@wienerwege.at

Dieser Beitrag wurde unter 11. Simmering, Der Wiener Zentralfriedhof, Führungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.