Die Römer in Wien

Wien im Zeitalter der Antike
roemerMehrere Jahrhunderte lang war Wien Teil des römischen Weltreichs. Bis heute wirken die Römer, ihre Kultur, ihre Erfindungen und Errungenschaften in unserem Land und deren Hauptstadt nach. Bei unserem Vortrag möchten wir uns gemeinsam mit Ihnen auf eine Spurensuche dieser antiken Hochkultur begeben.
Sogar wenn wir einen hochaktuellen Stadtplan von Wien aufschlagen, können wir die Spuren Vindobonas erkennen. Das Legionslager, die Lagervorstadt und die Zivilstadt von Vindobona behausten immerhin über 30.000 Menschen.
Warum wurde überhaupt ein großes Legionslager hier errichtet, wo doch in unmittelbarer Nähe bereits ein bedeutendes Lager dieser Art bestanden hat (Carnuntum)? Wie war Vindobona aufgebaut? Wie waren die Soldaten untergebracht? Wie waren sie adjustiert und auf welche Weise haben sie gekämpft? Welche Gewerbe hatten die römischen Wienerinnen und Wiener vor 2.000 Jahren ausgeübt und wie hat ihr Alltag ausgesehen? Und was hat in unserem Raum von der römischen Kultur die Zeiten überdauert? Diese und viele andere Fragen werden wir im Vortrag anhand von Kartenmaterialien, zeitgenössischen Schriften und vielen Abbildungen nachgehen. Zum Abschluss möchten wir Ihnen noch einen Ausblick geben über Schauplätze, Sammlungen und Museen (das Römermuseum am Hohen Markt!), wo Sie den Römern heute noch nachspüren.

Vortragsinformationen:
Treffpunkt:         1
Dauer:                1,5 bis 2 Stunden
Kosten Erw.:      14 € pro Person
Kosten Kinder:   7 € pro Kind von 4 bis 14 Jahren
Teilnehmerzahl: Raumabhängig

Gruppenermäßigung auf Anfrage!

Informationen und Anmeldungen unter: office@wienerwege.at

Dieser Beitrag wurde unter Vorträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.