Das Wiener Riesenrad

Der Stahlgigant als Wahrzeichen Wiens im Strome der Zeit
riesenrad
Von der Baugeschichte dieses Wiener Wahrzeichens über seine Zerstörung im Zweiten Weltkrieg und seine Wiedereröffnung bis hin zur Gegenwart werden wir den geschichtlichen Bogen spannen. Auch die Rolle des Wiener Riesenrades in weltbekannten Filmproduktionen werden wir beleuchten. Danach besuchen wir das „Riesenräderwerk„. Es ist ein bewegliches Riesenradmuseum und zeigt die Geschichte einiger Wiener Wahrzeichen.
Als Besonderheit sehen wir mit Püppchen und Modellen arrangierte Szenen der Wiener Geschichte, die in nachgebauten Riesenrad-Gondeln präsentiert werden. Auf einem Rundgemälde können wir auch noch berühmte Persönlichkeiten und bekannte geschichtliche Ereignisse entdecken.
Zum Abschluss lassen wir unsere Blicke bei einer Fahrt vom Riesenrad aus genussvoll über Wien schweifen. Die Wiener Stadtentwicklung, bekannte Gebäude und natürlich unsere Hausberge werden wir aus dieser erhöhten Position besonders schön sehen.

Führungsinformationen:
Kinder SymbolTreffpunkt:         2. Bezirk, Prater, Riesenradplatz 1, vor dem Haupteingang beim Riesenrad
Dauer:                1,5 bis 2 Stunden
Kosten Erw.:       14 € pro Person (exklusive Eintritt)
Kosten Kinder:   7 € pro Kind von 4 bis 14 Jahren (exklusive Eintritt)
Teilnehmerzahl: maximal 15 Personen

Gruppenermäßigung auf Anfrage!

Informationen und Anmeldungen unter: office@wienerwege.at

Dieser Beitrag wurde unter 02. Leopoldstadt, Der Wiener Prater, Führungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.